Samstag, 18. Mai 2013

Ich bin Euch ja noch einen Kuchen schuldig

Nachdem wir gestern mit den Nachbarn den leckeren Rhabarber-Baiser-Kuchen fast aufgemampft hatten, fühlte ich mich nicht mehr in der Lage, das gute Stück hier zu zeigen - dafür kommt es aber jetzt:  

Wow - ist der lecker! Mein Papa war zu einem Blitzbesuch hier und hat mir aus Seinem Garten frischen BIO-Bodensee-Rhabarber mitgebracht. 
Da fiel mir gleich der gutaussehende Kuchen von der Steph ein. So in der Art sollte er werden. Nur ein kleinwenig hab ich das Rezept abgewandelt. 

Rhabarber schälen

Teig angerührt

Ab in den Ofen

Mit feinster Baiserhaube

Kaffee und Kuchen - was will man mehr?!




Solltet Ihr Rhabarber Zuhause haben, versucht das unbedingt :-)
Ich wünsch Euch schöne Pfingsttage und bis bald!

Kommentare:

  1. Oh, der sieht ja auch super lecker aus. Was hast Du denn geändert? Ich selbst kann auch kaum ein Rezept im Original belassen, muss immer was ändern.
    Da kriegt man gleich Hunger und Lust auf eine weitere Backsession.
    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der war auch echt lecker! Bis auf den letzten Krümel haben wir alles weggeputzt!
      Den Honig und Zimt hab ich weggelassen und nur Zucker verwendet. Ansonsten hier ein Grämmchen mehr Butter und Stärke...sonst aber gleich :-)
      Den werd ich definitiv nochmal machen!
      LG und eine tolle Terasse hast Du! Da lässt es sich aushalten!
      Jessi

      Löschen

Ich freue mich sehr auf Eure Kommentare